Rechenberger menu menu_open

Sächsisches Brauereimuseum Rechenberg und Ausschank "Schalander"

geöffnet von Dienstag bis Sonnabend ab 10 Uhr, letzter Einlass 14 Uhr
zusätzlich am Ostersonntag (31.03.2024) und Pfingstsonntag (19.05.2024) 

Schließtage: Sonntag und Montag sowie an Weihnachten (24.12.-26.12.) und über den Jahreswechsel (31.12.-01.01.)

Telefon: 037327 880-15

Museum erste Führung 10 Uhr und dann jede halbe Stunde - letzter Start ist 14 Uhr
Dauer Rundgang ca. 1 Stunde
Erwachsene € 12,00
Kinder von 7 bis 16 Jahren € 4,00
im Preis enthalten ist ein Getränk: 0,5 l Bier nach Wahl bzw. ein alkoholfreies Getränk

Gruppen ab ca. 10 Personen bitte vorreservieren

Brauerei-Ausschank "Schalander" mit Rechenberger Bieren, alkoholfreien Getränken
und kleinem Brotzeit-Angebot zum Bier

 

Verkauf unserer 5-Liter Partyfässchen und Souvenirs
 

Außerhalb der Öffnungszeiten erhalten Sie unsere beliebten 5-Liter-Partyfässer mit den Sorten Rechenberger Pilsener, Rechenberger Primus, Rechenberger Dunkel oder Rechenberger Bockbier im gut sortierten Getränkefachhandel und zahlreichen EDEKA-Märkten (z. B. im EDEKA-Markt Peinelt im Ortsteil Bienenmühle) und online in der Erzhütte.
 

Ihr Team der Brauerei Rechenberg

 

Eine Erlebniswelt rund ums Bier im Naturpark Erzgebirge

In eindrucksvoller Weise ist es der Privatbrauerei Rechenberg gelungen, die über 450-jährige Geschichte der Brauerei und den gesamten Prozess der traditionellen Bierherstellung - von den Rohstoffen bis zum fertigen Produkt - darzustellen.

Der vollständige Erhalt der historisch wertvollen Gebädesubstanz, angefangen vom Sudhaus anno 1780 bis hin zu den unterirdischen Gewolbekellern in Einheit mit der kompletten und voll funktionsfähigen Brautechnik, ist weithin einmalig.

Seien Sie daher recht herzlich nach Rechenberg-Bienenmühle im Osterzgebirge zu einem Besuch in das Sächsische Brauereimuseum eingeladen.

Bilder von der Museumsbrauerei

Altes Sudhaus mit Schiffsrumpf-Dachkonstruktion

Historie

Bereits anno 1558 übertrug Caspar der IV. von Schönberg das Braurecht auf das Rittergut Rechenberg. Damit ist die Privatbrauerei Rechenberg heute eine der ältesten produzierenden Brauereien Sachsens. In einem 1995 neu eingerichteten, modernen Braubetrieb werden nach traditionellem Brauverfahren unter Verwendung von besonders weichem kristallklaren Brauwasser aus eigenem Tiefbrunnen und erlesener Rohstoffe Biere der weithin bekannten Rechenberger Güte gebraut.

Durch den Brauereineubau in architektonischer Einheit mit der Historischen Brauerei entstand im Schutze des Burgfelsens ein einzigartiges Brauereiensemble und eines der größten und besterhaltensten Technischen Denkmale seiner Art:
das Sächsische Brauereimuseum Rechenberg.

Die Beauftragte der Bundesregierung f�r Kultur und Medien